Energetisches Quartierskonzept

Vor- und Nachbericht zur Bürgerversammlung:

„Energie und Raum gemeinsam betrachten“ –

Energiekonzept für Hesedorf im Endstadium

Erstellt: J. Fahlbusch, DSK GmbH, 22.01.2019

Für den Ortsteil Hesedorf wurde in den letzten 12 Monaten ein integriertes Energiekonzept erstellt. Im Fokus der Analysen standen dabei der Gebäudesektor, Themen der Energieeffizienz, der Ausbau erneuerbarer Energien und klimafreundliche Mobilität. Viel Rücksicht wurde auf die ortsspezifischen Herausforderungen im Ortskernbereich gelegt. Stadtplaner Falco Richter, der an der Konzepterstellung beteiligt war, betont, dass „die energetischen Handlungsoptionen zusammen mit dem Freiflächenpotenzial und dem Leerstand im Ortskern betrachtet werden müssen“. Der Wandel des Einzelhandels, die Schließung des Sparkassenschalters und die Verlagerung des MTV Hesedorfs e. V. an den Ortsrand sind schleichende Erscheinungen einer schrumpfenden Entwicklung. Richter sieht gerade jetzt einen großen Handlungsbedarf, um diesen Trend entgegenzuwirken. Er hebt hervor, dass gerade „das Zusammenspiel von Freiflächen, einer Anbindung an die erste weltweite Wasserstoffbahn und engagierten Bürgern eine optimale Ausgangslage für Veränderungen bietet“.  Wie dieser Schritt gemeinsam mit den Hesedorfer(innen) gestaltet werden kann, wird im Rahmen der Vorstellung des Energiekonzepts am 31. Januar (um 19 Uhr, im Logehuus) diskutiert. Interessierte können ohne Voranmeldung vorbeischauen.

Erstellt: J. Fahlbusch, DSK GmbH,  09.03.2018

Im Februar 2018 startete die Stadt Bremervörde mit der Erstellung eines integrierten energetischen Energiekonzepts für den Ortsteil Hesedorf. In den kommenden 12 Monaten wird für das Untersuchungsgebiet (siehe Anlage) ein theoretischer Fahrplan erarbeitet, der die energetischen Möglichkeiten für die Ortsentwicklung aufzeigt. Die Bausteine werden durch ein Bearbeitungsteam und in enger Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort (insbesondere mit dem Ortsrat und den Anwohnern) und der Stadt Bremervörde erstellt. Das Team besteht aus Stadt- und Energieplanern der DSK GmbH, Cappel + Kranzhoff Stadtentwicklung und Planung GmbH und der Klima & Energieeffizienzagentur (KEEA). Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Punkte:

  • Erstellung eines integrierten energetischen Quartierskonzepts als Grundlage für ein anschließendes Sanierungsmanagement
  • Verbesserung der Energieeffizienz einschließlich städtebaulicher und funktionaler Aspekte
  • Ausbau der erneuerbaren Energien
  • Beteiligungsprozess zur Identifikation und Diskussion wirtschaftlicher Maßnahmen
  • Aufstellung eines technischen Maßnahmenkatalogs mit Priorisierungen

Mit dieser Zielsetzung werden in den kommenden Monaten CO2-Emissionen und Energieverbräuche im Ort untersucht. Im Anschluss werden die Daten zur sozial-räumlichen und energetischen Ausgangslage ausgewertet, Potentiale benannt und erste Maßnahmenvorschläge ausgearbeitet. Die Ergebnisse werden im Sommer der Öffentlichkeit präsentiert und im Rahmen einer Bürgerversammlung diskutiert.

Das Projekt wurde von der Stadt Bremervörde initiiert und wird durch Mittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kofinanziert.

Das Untersuchungsgebiet

Nähere Informationen zur Planung in Hesedorf finden Sie hier in einer Präsentation (PDF).

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Ansprechpartner:

Ulf Busch
Stadt Bremervörde

Rathausmarkt 1
27432 Bremervörde

Tel: 04761 / 987-158
E-Mail: u.busch@bremervoerde.de

Jonas Fahlbusch

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG
Städtebau / Architektur / KfW 432
Tel.: 0421/32901-72

E-Mail: jonas.fahlbusch@dsk-gmbh.de